Autor: Christian Ziegert

CDU Hamburg-Mitte hat Kandidatenaufstellung für die Wahlen zur Bezirksversammlung Hamburg-Mitte abgeschlossen

Die CDU Hamburg-Mitte hat in den vergangenen Wochen ihre Wahlkreiskandidaten sowie ihre Kandidaten für die Bezirksliste Hamburg-Mitte für die Bezirksversammlungswahl 2019 gewählt. Mit überwältigender Mehrheit wurden alle Spitzenkandidaten nominiert.

„Wir gehen mit erfahrenen Abgeordneten aber auch frischen Gesichtern geschlossen und entschlossen in den Wahlkampf für die Bezirksversammlungswahlen 2019. Unser Ziel ist, die rot-grüne Mehrheit zu knacken mit einem breiten Angebot moderner, bürgerlicher Politik. Dazu zählt eine mobilitätsorientierte Verkehrspolitik ohne Schikane einzelner Verkehrsträger, eine Stadtentwicklung mit bezahlbarem Wohnraum, gut gemischten Quartieren und dem Erhalt der Grünflächen sowie sichere und lebenswerte Stadtteile“, so der Kreisvorsitzende Christoph de Vries MdB.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden nominiert:

Wahlkreis 1 – HafenCity, Altstadt, Neustadt, St. Pauli:

            Dr. Gunter Böttcher (53)

Wahlkreis 2 – St. Georg, Hammerbrook, Borgfelde, Rothenburgsort

            Holger Schmidt (50)

Wahlkreis 3 – Hamm

            Stefanie Blaschka (23)

Wahlkreis 4 – Horn

            Joseph Johannsen (35)

Wahlkreis 5 – Billstedt-Nord

            Daniela Aust (46)

Wahlkreis 6 – Billstedt-Süd

            Stefan Busch (42)

Wahlkreis 7 – Veddel, Wilhelmsburg-Ost, Kleiner Grasbrook

            Jörn Frommann (51)

Wahlkreis 8 – Finkenwerder, Wilhelmsburg-West, Steinwerder, Waltershof, Neuwerk

            Fabian Haase (32)

Bezirksliste Hamburg-Mitte:

  • Roland Hoitz (46) Platz 1
  • Constance Manzke (48) Platz 2
  • Katja Dieckmann-Zerbe (55) Platz 3

Wir freuen uns auf einen spannenden und engagierten Wahlkampf und wünschen allen Kandidaten viel Erfolg!

Gruppenfoto der Spitzenkandidaten im Bezirk Hamburg-Mitte zur BV-Wahl 2019

 

Christoph de Vries mit großer Mehrheit als Kreisvorsitzender wiedergewählt

Am Montag, den 28. Mai 2018, wurde der Vorstand unseres CDU-Kreisverbandes Hamburg-Mitte neu gewählt. Der amtierende Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Christoph de Vries (43 Jahre) wurde mit großer Mehrheit bestätigt (94,3 %) und zudem einstimmig als stellv. Landesvorsitzender für die Landesvorstandswahlen am 23. Juni vorgeschlagen. Ebenfalls mit großer Mehrheit bestätigt (91,4%) als stellv. Kreisvorsitzender wurde der Bürgerschaftsabgeordnete David Erkalp (44 Jahre). Als stellvertretende Kreisvorsitzende neugewählt wurde die stellv. Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte Constance Manzke (48 Jahre mit 91,2% ) und der Finkenwerder Ortsvorsitzende Fabian Haase (31 Jahre mit 100% ). Der geschäftsführende Vorstand wird komplettiert durch den Schriftführer Roland Hoitz und den Schatzmeister Tobias Wein.

Hierzu erklärt der Kreisvorsitzende Christoph de Vries„Das Feld für die anstehenden Herausforderungen ist bestens bestellt. Wir gehen geschlossen, motiviert und personell gut aufgestellt in die bevorstehenden Wahlen mit engagierten Vertretern aus Bundestag, Bürgerschaft, Bezirksversammlung und Ortsverbänden. In den letzten beiden Jahren haben wir unsere politischen Aktivitäten deutlich gesteigert, das Angebot für die Mitglieder erweitert, den Mitgliederrückgang zuletzt gestoppt und einen professionellen Wahlkampf bei der Bundestagswahl hingelegt. Unser Ziel ist bei den Wahlen zur Bezirksversammlung 2019 und zur Hamburgischen Bürgerschaft 2020 einen starken Beitrag zu leisten, damit die CDU wieder Verantwortung im Bezirk und im Hamburger Rathaus übernehmen kann. Dafür werden wir die Partei- und Fraktionsspitze mit aller Kraft unterstützen.“

Eine Übersicht mit allen Mitgliedern unseres neuen Kreisvorstands finde Sie hier:

»» Der Vorstand des CDU-Kreisverbands Hamburg-Mitte

Vorstandswahlen im Ortsverband Innenstadt

Auf der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands Innenstadt wurde Jörg Hamann (Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft) einstimmig in seinem Amt als Ortsverbandsvorsitzender wiedergewählt.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Roland Hoitz (Abgeordneter in der Bezirksversammlung Mitte) als stellvertretender Vorsitzender. Außerdem wurde mit Daniela Aust eine zweite stellvertretende Ortsvorsitzende gewählt, die sich bereits seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen auf Bezirks- und Bundesebene für die CDU engagiert.

Weitere Informationen zur Besetzung des neuen Ortsvorstands sowie den Delegierten für Kreis- und Landesausschuss können auf der Website des Ortsverbands Innenstand eingesehen werden: http://www.cdu-hamburg-innenstadt.de/

Wir danken allen Mitgliedern des Ortsverbands für Ihr Engagement und wünschen viel Erfolg bei den anstehenden politischen Aktivitäten!

Auftakt zu „Hamburg: Zurück in die Zukunft“ mit André Trepoll in Mitte

Unter dem Motto „Hamburg.Anders.Denken“ startete am 09.04. die Veranstaltungsreihe „Hamburg: Zurück in die Zukunft“ der CDU-Bürgerschaftsfraktion unter der Führung von André Trepoll. Dabei ist je ein Event pro Hamburger Bezirk geplant, bei dem André Trepoll zusammen mit zahlreichen hochkarätigen Experten und im engen Austausch mit den Hamburgern neue Ideen für unsere Stadt entwickelt.

Der Auftakt der Reihe fand bei uns in Mitte im Café „Schöne Aussichten“ statt. CDU-Fraktionschef Trepoll zeigte sich dabei äußerst energisch und entschlossen, dass es an uns als CDU liegt, eine klare Zukunftsvision für Hamburg zeichnen: „Ordentlich regieren ist das eine, aber es ist auch Aufgabe von Politik, Perspektiven aufzuzeigen.“

Er betonte mehrfach, dass Politik nicht einfach über die Köpfe der Bevölkerung hinweg entscheiden dürfe, sondern ein ständiger Dialog entstehen müsse, um die Interessen der Hamburger wirklich aufzunehmen und gute Lösungen zu finden.

Von links nach rechts: Ali Toprak, Julian Petrin, Freya Gräfin Kerssenbrock, André Trepoll, Prof. Ulrich Reinhardt, Ralf-Martin Meyer, Rainer Wendt

Auch die anderen Gäste vertraten spannende Thesen:

  • Prof. Ulrich Reinhardt (Zukunftsforscher): „Wandel“ gibt es aktuell überall – wichtig ist dabei, dass der Mensch im Mittelpunkt bleibt. Bildung und v.a. auch Weiterbildung sind die Kernelemente, wenn man die Herausforderungen der Zukunft gesellschaftlich meistern möchte.
  • Ralf-Martin Meyer (Polizeipräsident Hamburg): Die Hamburger Stadtteile sind extrem verschieden. Deshalb muss sich auch die Polizei in ihrer Arbeit auf die Gegebenheiten, Anforderungen und Wünsche vor Ort individuell einstellen und ihr Vorgehen anpassen – die Herausforderungen für die Polizei in Sasel sind andere als in der Schanze.
  • Rainer Wendt (Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft): Die Polizei ist ein Unternehmen mit ständig wachsendem Auftragseingang. Dementsprechend muss in die Polizei, ihre Ausstattung, Ausbildung und Kapazitäten stetig investiert werden.
  • Julian Petrin (Stadtplanungs-Experte): Wir müssen darüber reden, an welchen Stellen Hamburg (noch) wachsen soll und wo nicht. Hamburg ist die einzige Metropole OHNE strategisches Wachstumskonzept!
  • Freya Gräfin Kerssenbrock (Richterin): „Daten“ sind die Währung der Zukunft. Deutschland sollte in der Gestaltung von Daten- und Datenschutzpolitik eine Vorreiterrolle einnehmen – und zwar mit Augenmaß.
  • Ali Troprak (Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände): Migranten müssen und sollten als selbstverantwortliche und mündige Bürger aufwachsen und NICHT als Opfer. Das Thema Integration ist mehr als „Sprache erlernen“ und „Arbeit finden“. Wir brauchen gemeinsame Werte – eine Gesellschaft (und Integration) kann ohne nicht funktionieren.

Unter den Gästen waren des Weiteren auch die Bürgerschaftsabgeordneten aus Mitte Jörg Hamann und David Erkalp, sowie zahlreiche weitere Mitglieder unseres Kreisverbands.

In den weiteren Veranstaltungen der Reihe stehen dann jeweils spezifische Fachthemen im Fokus und können im Austausch mit den Experten und Bürgern tiefer diskutiert werden.

Alle Termine können auf der Website der CDU-Bürgerschaftsfraktion eingesehen werden: https://www.cdu-hamburg.de/start/

Wir danken der CDU-Bürgerschaftsfraktion für den spannenden Auftakt und freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen.

Frühlingsempfang der CDU Hamburg-Mitte

Pünktlich zum Frühlingsanfang lud der Kreisverband Hamburg-Mitte zum Empfang ins Se7en Oceans Restaurant mit bestem Blick auf die Alster.

Neben unserem Kreisvorsitzenden Christoph de Vries (Mitglied des Bundestags) waren dabei u.a. auch der CDU-Landesvorsitzende Dr. Roland Heintze, der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Hamburgischen Bürgerschaft André Trepoll, die CDU-Bürgerschaftsabgeordneten aus Mitte David Erkalp und Jörg Hamann, sowie die Hamburger Bundestagsabgeordneten Rüdiger Kruse und Dr. Christoph Ploß gekommen.

Dementsprechend groß war auch die Anzahl der Mitglieder, die sie sich dieses Event nicht entgehen und in entspannter Atmosphäre mit den politischen Entscheidungsträgern in Dialog und Austausch treten wollten.

CDU Hamburg-Mitte Frühjahrsempfang

Als Gastredner trat zudem der sächsische Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz auf, der interessante Einblicke in das Seelenleben der ostdeutschen Bevölkerung und der osteuropäischen Nachbarn gab, sowie die Reaktion der Menschen auf politische und mediale Denkverbote erklärte.

Wir danken allen Gästen für das zahlreiche Kommen und freuen uns auf einen erfolgreichen politischen Frühling und Sommer in Hamburg.

CDU zieht mit Christoph de Vries als Direktkandidat im Wahlkreis Hamburg-Mitte in den Bundestagswahlkampf

Zum Auftakt des Aufstellungsverfahrens der Bundestagsabgeordneten hat die Wahlkreismitgliederversammlung für den Wahlkreis 18 – Hamburg-Mitte am Montag, den 07. November 2016 den Kreisvorsitzenden der CDU Hamburg-Mitte und früheren Bürgerschaftsabgeordneten Christoph de Vries (41) als Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September 2017 nominiert.

Mit großer Mehrheit von über 95 % wurde Christoph de Vries in geheimer Wahl von den anwesenden CDU-Mitgliedern gewählt.

de_vries_portrait_04-2015Hierzu erklärt der Direktkandidat Christoph de Vries:
„Der große Zuspruch der Mitglieder für meine Kandidatur im Wahlkreis Hamburg-Mitte ist ein starkes Signal der Geschlossenheit. Ich freue mich über das tolle Vertrauensvotum meiner Partei enorm und bin dafür sehr dankbar. Das ist keineswegs selbstverständlich. Die Unterstützung zeigt auch, dass es einen breiten Rückhalt für bürgerlich-wertkonservative Haltungen innerhalb der Mitgliedschaft gibt. Wir werden im bevorstehenden Bundestagswahlkampf mit aller Kraft im Team für den Gewinn des Direktmandats kämpfen und nicht nur auf Platz spielen.“

Zur Info die Zusammensetzung des Bundestagswahlkreises 18: Hamburg-Mitte

Stadtteile des Bezirks Hamburg-Mitte (außer Wilhelmsburg) sowie Barmbek-Nord und Süd, Dulsberg, Hohenfelde und Uhlenhorst (alle Bezirk Hamburg-Nord).

CDU St. Georg: Arne Nüchterlein neuer Ortsvorsitzender

Am 21. Oktober 2016 hat der CDU Ortsverband St. Georg Arne Nüchterlein einstimmig zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Der bisherige Ortsvorsitzende Kevin Hänel musste das Amt aus beruflichen Gründen niederlegen.

Dazu Arne Nüchterlein„Das Wahlergebnis ist ein großer Vertrauensbeweis für den ich mich sehr bedanke. Mit einem starken Team werden wir in den nächsten Jahren gute Politik für St. Georg machen. Dies ist dringend notwendig, denn die rot-grüne Bezirkskoalition läuft den Herausforderungen des Stadtteils hinterher. Es besteht dringender Handlungsbedarf, insbesondere bei den Problematiken um den Hauptbahnhof und Hansaplatz, um das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger auf St. Georg wieder zu stärken.“

Gedenken an den Feuersturm

Am 31. Juli 2016 fand mit einem Gottesdienst in der St. Thomas-Kirche, einer Kranzniederlegung am Mahnmal, einem Mittagessen im Stadtteilzentrum DIE ROTHENBURG sowie einem Stadtrundgang unter dem Motto „Rothenburgsort im Feuersturm“ der Gedenktag an den Feuersturm  vor 73 Jahren statt. Hierzu:

Marcus Weinberg, CDU-MdB
Der britische Bomberpilot Richard Mayce blickte im Juli 1943 in den Feuersturm und beschrieb ihn als „etwas unbeschreibliches“, eine „Art Dantes Inferno“, „eine Fläche voller Weißglut – wo sogar das Wasser brannte“. In den Sommernächten starben über 35.000 Menschen, ein Feuersturm fraß ganze Stadtteile auf. Seit Jahren wird in Rothenburgsort am Mahnmal von Volker Lang diesem Feuersturm und der Bombenangriffe gedacht. Bomberpilot Mayce sagte, dass „genau so die Hölle aussehen muss“. Er wurde Pazifist!

Holger Schmidt, CDU-Abgeordneter der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte, Ortsvorsitzender der CDU in Rothenburgsort und Mitinitiator der Gedenkveranstaltung:
„Im 12. Jahr gedenken wir der Opfer des Feuersturms im Juli 1943 – es werden von Jahr zu Jahr immer mehr helfende Hände und sich einbringende Akteure. Es hat fast 10 Jahre gedauert, um diese Veranstaltung über alle Grenzen hinweg im Stadtteil zu etablieren und zu einem „WIR“ zu machen. Aber letztendlich es hat sich doch gelohnt! Allen Mitwirkenden nochmals herzlichen Dank!“

Feuersturm, Haus, 2016

CDU Hamburg-Mitte hat neue Kreisverbandsspitze gewählt

Der CDU-Kreisverband Hamburg-Mitte hat eine neue Führung.

Bei den Wahlen zum Kreisvorstand am 23. Mai 2016 wählten die Delegierten Foto Vorstand, CDU-KV-Mitte, 05.2016den früheren Bürgerschaftsabgeordneten Christoph de Vries(41) mit großer Mehrheit (88%) zum neuen Kreisvorsitzenden. Als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Matthias Lloyd (36) und David Erkalp, MdHB (42) gewählt. Komplettiert wird der engere Vorstand durch den Schatzmeister Tobias Wein, den Schriftführer Martin Herkenrath und die Mitgliederbeauftragte Constance Manzke. Alle 10 Ortsverbände hatten zuvor die Personalvorschläge einvernehmlich beschlossen.

Hierzu erklärt der Kreisvorsitzende Christoph de Vries:

de_Vries_Portrait_04-2015„Der breite Rückhalt, den  das Führungsteam mit mir und meinen Stellvertretern David Erkalp und Matthias Lloyd heute aus der CDU Hamburg-Mitte bekommen hat, ist ein tolles Signal der Geschlossenheit und des Aufbruchs. Der Wunsch unserer Ortsverbände nach frischem Wind, einem klaren politischen Profil und mehr Aktivität in den Stadtteilen spiegelt sich in den guten Wahlergebnissen wieder. Diese sind Ansporn dafür, die Erneuerung der CDU in Hamburg weiter voranzutreiben und den Zuspruch der Bürger mit harter Arbeit zu erkämpfen. Alte Konflikte im Kreisverband gehören längst der Vergangenheit an und dies ist insbesondere ein Verdienst meiner Vorgängerin Herlind Gundelach MdB, für das ich ausdrücklich danken möchte.“

Vorstandswahlen im CDU Ortsverband Rothenburgsort

Der CDU Ortsverband Rothenburgsort hat eine neue Führung.

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am 25. April 2016 wählten die anwesenden Mitglieder den Bezirksabgeordneten und gebürtigen Rothenburgsorter Holger Schmidt (48) zum neuen Ortsvorsitzenden. Er löst in dieser Funktion den langjährigen Vorsitzenden Abut Can ab, der sich aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl stellte und mit großem Dank für seine Arbeit verabschiedet wurde. Nach Jahren erfolgreicher politischer Arbeit im benachbarten Stadtteil Hamm wird Rothenburgsort nun für Holger Schmidt politisch und räumlich neue alte Heimat sein.

Als stellvertretende Ortsvorsitzende wurde die stellvertretende Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte Constance Manzke (46) sowie Helmut Bier (76) in ihren Ämtern bestätigt. Der Kassenwart Klaus Zolldann und der Schriftführer Kim Manzke runden den geschäftsführenden Ortsvorstand der Rothenburgsorter CDU ab.

Hierzu erklärt der neue Ortsvorsitzende Holger Schmidt:

Schmidt, Holger„Ich freue mich über das Vertrauen der Mitglieder. Wir wollen künftig mit unserer Mannschaft aus Jung und Alt noch präsenter und sichtbarer im Stadtteil sein. Dazu zählen neben den regelmäßigen Infoständen – auch außerhalb der Wahlkampfzeiten – die aktive Mitwirkung im Stadteilrat und in den Beteiligungsgremien zu den Themen „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ sowie der „Billebogen Entwicklungsgesellschaft“. Jeder Bürger, der Interesse an der CDU hat, ist herzlich bei uns willkommen und eingeladen mitzuwirken.“